Medical Training - Tierarztbesuche und Körperpflege

Training für entspanntere Tierarztbesuche und mehr Ruhe bei Körperpflegemassnahmen

 

Für viele Hunde und ihre Besitzer ist der Gang zum Tierarzt ein höchst lästiges Übel. Die meisten Hunde zeigen beim Tierarzt starke Stresssymptome. Viele stehen zitternd und wie versteinert auf dem Tisch und warten, dass das Unheil an ihnen vorüberzieht. Andere wiederum versuchen, ihrem Schicksal zu entgehen und sich durch Zappeln oder gar Knurren, Schnappen und Beissen aus der Situation zu retten. Auch für die Hundebesitzer ist der Tierarztbesuch in der Regel sehr belastend, da sie mit ihrem Hund fühlen.

Auch zu Hause verzweifeln viele Hunde und ihre Besitzer bei der Durchführung von Pflegemaßnahmen wie Bürsten, Kämmen, Baden, Krallen schneiden oder bei der Eingabe von Tabletten.

 

Medical Training bezeichnet zusammenfassend das gezielte Vorbereiten von Tieren auf alle Handlungen und Erfahrungen, die sie im Zusammenhang mit tierärztlichen oder pflegerischen Massnahmen erleben können, sowie die bewusste Anwendung der Gesetze der klassischen und operanten Konditionierung während solcher Maßnahmen mit dem Ziel der Stressminimierung und -vermeidung.

Bereits bei Welpen können erste Elemente des Medical Trainings durchgeführt werden. Auf diese Art können junge Hunde von Anfang an lernen, dass Tierarztbesuche und Körperpflege einfach weitere, der vielen merkwürdigen Ideen und Handlungen  sind, auf die wir Menschen so kommen. Aber auch Hunde, die schon negative Erfahrungen gemacht haben, profitieren vom Medical Training. Sie können durch gutes Training wieder Vertrauen aufbauen und die Erfahrung machen, dass ein Tierarztbesuch durchaus auch Spass machen kann!


TRAININGZIEL / KURSINHALT

Das Medical Training ist auf zwei Blockkurse zu je 4 Lektionen

à 90 Min. aufgebaut.

In Kurs 1 werden alle Grundlagen für das Medical Training

erarbeitet und erste Trainingsschritte mit dem Hund geübt.

 

In Kurs 2 wird das erlernte vertieft und gefestigt. Es kommen weitere Übungen dazu.

 

Kursleitung

Susanne Durak


Blockkurs 1

DATUM

Montag, 03. / 10. / 24. / 31. August 2020

ZEIT

18.30 - 20.00 Uhr

KOSTEN

CHF 160. 00 pro Teilnehmer mit Hund

CHF   90.00 Pro Teilnehmer ohne Hund

CHF 300.00 bei Buchung von Kurs 1 & 2

ORT

Indoor Raum

9462 Montlingen



Blockkurs 2

DATUM

Montag, 07. / 14. / 21. / 28. September 2020

ZEIT

18.30 - 20.00 Uhr

KOSTEN

CHF 160. 00 pro Teilnehmer mit Hund

CHF   90.00 Pro Teilnehmer ohne Hund

CHF 300.00 bei Buchung von Kurs 1 & 2

ORT

Indoor Raum

9462 Montlingen



TEILNAHME MIT oder OHNE HUND

Es können max. 4 Teams mit Hund teilnehmen.

Auch eine Teilnahme ohne Hund ist möglich.

Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmer.

 

TRAININGSPHILOSOPHIE

Es können nur Hundehalter teilnehmen, die auf Basis von positiver Verstärkung und ohne Strafen (keine Leinenrucke, Schimpfen, Anschreien, etc) trainieren wollen. Verwendet werden Markersignal, Spielzeug und Futterbelohnung. Hundehalter, die sich nicht an diese Vorgaben halten, können ohne Rückerstattung des Kursgeldes vom Kurs ausgeschlossen werden.

 

KURSGEBÜHR

Mit Anmeldung werden die Seminargebühren fällig. Kann das Seminar nicht besucht werden, ist dies der Veranstalterin möglichst frühzeitig zu melden. Der Unterzeichnende bleibt aber für die Seminargebühren haftbar, sofern der Seminarplatz nicht mehr anderweitig vergeben werden kann. Bei Verhinderung kann die Anmeldung auf eine andere Person übertragen werden.


ANMELDUNG

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.