Maulkorbtraining

Jeder Hundebesitzer sollte so früh wie möglich mit einem Maulkorbtraining beginnen, damit der geliebte Vierbeiner über eine positive Assoziation das Tragen des Maulkorbs als normal empfindet.

In verschiedenen Kantonen gibt es für bestimmte Hunderassen die Auflage, in der Öffentlichkeit einen Maulkorb zu tragen. Bei Nichteinhaltung kann es zu empfindlichen Strafen kommen. Weitere Situationen, in denen eine Maulkorbpflicht bestehen kann sind Bus- und Bahnfahrten bzw. Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln im In- und Ausland.

 

Auch Abseits der Maulkorbpflicht, kann es sinnvoll sein, deinem Hund einen Maulkorb anzulegen und diese Situation vorab mit einem Maulkorbtraining zu üben.

  • Giftköder sind eine alljährlich wiederkehrende Gefahr. Wohnst du in einem Gebiet, in dem diese öfter vorkommen, solltest du generell einen Maulkorb mitnehmen und achtsam sein, dass dein Hund keine Gegenstände aufnimmt.
  • Dein Hund wurde operiert. Heilende Wunden jucken und du musst verhindern, dass er die Wunden leckt? Zu Hause kann er einen Trichter gut aushalten, aber auf Spaziergängen nicht? Auch dann ist ein Maulkorb ein guter Plan B.
  • Auch eigene Verletzungen durch einen Unfall können dir täglich passieren. Ob du nun in einen Verkehrsunfall gerätst oder beim Wandern mit deinem Hund abrutscht. Musst du mit deinem Hund durch Dritte geborgen werden, ist es für Helfer und Retter ein großer Vorteil, wenn dein Hund über einen Maulkorb abgesichert werden kann. Der Stresspegel wird in so einer Situation enorm hoch sein und Schock oder Schmerzen können dazu führen, dass dein Hund, um sich zu schützen, zubeißen würde.

  • Beim Tierarzt benötigst Du zum Schutz auch den Maulkorb für deinen Hund. Auch hier hat es erst einmal nichts mit Gefährlichkeit zu tun, sondern um Präventivmaßnahmen.

  • Der ein oder andere Hundehalter hat eine Maulkorbpflicht auferlegt bekommen.

 

Bei allen aufgeführten Punkten, wäre es ungünstig, dem Hund einen Maulkorb einfach über zu stülpen, denn in allen Fällen besteht Zeitdruck. Viel besser ist es, vorab ein kleinschrittiges Maulkorbtraining durchzuführen und dem Hund die Gelegenheit zu geben den Maulkorb mit einer positiven Erfahrung zu verknüpfen.


Blockkurs - 4 Lektionen

DATUM

Samstag, 05./12./19./26. September 2020

ZEIT

13.00 - 14.00 Uhr

KOSTEN

CHF 120,00 pro Team

ORT

Umgebung Oberriet / Montlingen

 

Kursleitung

Susanne Durak (078 6298310)



TEILNAHME

Es können max. 4 Teams mit Hund teilnehmen.

Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmer.

 

TRAININGSPHILOSOPHIE

Es können nur Hundehalter teilnehmen, die auf Basis von positiver Verstärkung und ohne Strafen (keine Leinenrucke, Schimpfen, Anschreien, etc) trainieren wollen. Verwendet werden Markersignal, Spielzeug und Futterbelohnung. Hundehalter, die sich nicht an diese Vorgaben halten, können ohne Rückerstattung des Kursgeldes vom Kurs ausgeschlossen werden.

 

KURSGEBÜHR

Mit Anmeldung werden die Seminargebühren fällig. Kann das Seminar nicht besucht werden, ist dies der Veranstalterin möglichst frühzeitig zu melden. Der Unterzeichnende bleibt aber für die Seminargebühren haftbar, sofern der Seminarplatz nicht mehr anderweitig vergeben werden kann. Bei Verhinderung kann die Anmeldung auf eine andere Person übertragen werden.


ANMELDUNG

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.